Most


Most

* * *

Most [mɔst], der; -[e]s, -e:
aus Obst gewonnener [noch nicht gegorener] Saft:
Most machen, trinken; der Most gärt.
Zus.: Apfelmost, Kirschmost, Süßmost.

* * *

Mọst 〈m. 1unausgegorener Fruchtsaft, z. B. von Äpfeln, Birnen, Trauben, Obstwein [<ahd. most, engl. must über roman. *mostu-, *mustu- <lat. (vinum) mustum „junger Wein“; zu lat. mustus „frisch, jung, neu“]

* * *

Mọst , der; -[e]s, -e [mhd., ahd. most = Obstwein < lat. (vinum) mustum = junger, neuer (Wein)]:
1.
a) zur Gärung bestimmter Saft aus gekelterten Trauben:
M. machen;
b) (landsch.) Federweißer.
2. (landsch.) unvergorener, trüber Fruchtsaft.
3. (südd., österr., schweiz.) Obstwein.
4. (schweiz. ugs.) Benzin.

* * *

I
Most
 
[althochdeutsch most »Obstwein«, von lateinisch (vinum) mustum »junger (Wein)«], 1) Traubenmost, in der Kellereiwirtschaft Bezeichnung für den beim Keltern gewonnenen, zur Weinbereitung bestimmten Saft der Trauben (Wein); landschaftlich auch für den Federweißen; 2) in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz Bezeichnung für Obstwein aus Äpfeln und Birnen; 3) landschaftlich Bezeichnung für unvergorenen, trüben Fruchtsaft.
 
II
Mọst,
 
Stadt in der Tschechischen Republik, Brüx.
 
III
Mọst,
 
Johann, Politiker und Journalist, * Augsburg 5. 2. 1846, ✝ New York 17. 3. 1906; Initiator der anarchistischen Bewegung in Deutschland, trat für die gewaltsame Veränderung der Gesellschaft ein. 1882 ging er in die USA; er einigte dort anarchistische und sozialrevolutionäre Gruppen in der »International Working People's Association«. 1887 zu Zwangsarbeit verurteilt.
 

* * *

Mọst, der; -[e]s, -e [mhd., ahd. most = Obstwein < lat. (vinum) mustum = junger, neuer (Wein)]: 1. a) zur Gärung bestimmter Saft aus gekelterten Trauben: der M. gärt; M. machen; b) (landsch.) Federweißer. 2. (landsch.) unvergorener, trüber Fruchtsaft. 3. (südd., schweiz., österr.) Obstwein.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MOST — steht für vergorenen oder unvergorenen Fruchtsaft, siehe Most (Getränk) The Most, eine kanadische Musikgruppe Most (Tschechien) (deutsch Brüx), eine Stadt in der Tschechischen Republik Most, niedersorbische Name der Gemeinde Heinersbrück im… …   Deutsch Wikipedia

  • Most — steht für Fruchtsaft Obstwein in Süddeutschland, der Schweiz und Teilen von Österreich Apfelwein in Wien und den österreichischen Weinanbaugebieten Traubensaft (siehe auch Most (Getränk)) The Most, eine kanadische Musikgruppe Most (Tschechien)… …   Deutsch Wikipedia

  • Most — (m[=o]st), a., superl. of {More}. [OE. most, mast, mest, AS. m[=ae]st; akin to D. meest, OS. m[=e]st, G. meist, Icel. mestr, Goth. maists; a superl. corresponding to E. more. [root]103. See {More}, a.] 1. Consisting of the greatest number or… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Most — Most, adv. [AS. m[=ae]st. See {Most}, a.] In the greatest or highest degree. [1913 Webster] Those nearest to this king, and most his favorites, were courtiers and prelates. Milton. [1913 Webster] Note: Placed before an adjective or adverb, most… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Most — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • MOST — (Media Oriented Systems Transport) est un système de transmission de données qui utilise soit de la fibre optique, soit une liaison électrique. Il a été conçu à la base pour les applications automobiles. Les systèmes MOST permettent une… …   Wikipédia en Français

  • MÖSt — ist die Abkürzung von: Mineralsteuer in Österreich, siehe Mineralölsteuer (Österreich) Möst ist der Familienname folgender Personen: Maria Elisabeth Möst (* 1925), ehemalige österreichische Politikerin (ÖVP) Diese Seite is …   Deutsch Wikipedia

  • Most [1] — Most, der aus Wein , Johannis u. Stachelbeeren, Äpfel, Birnen, Kirschen etc. ausgepreßte Saft, ehe er noch durch Gährung in Wein verwandelt wird. Man unterscheidet drei Arten des Traubenmostes: den ersten Saft, welcher leicht aus den Trauben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Most [2] — Most, Georg Friedrich, geb. 1794 in Rostock; war früher Arzt. in Stadthagen u. wurde 1826 Professor der Medicin in Rostock; er schr.: Influenza europaea, Hamb. 1820; Die Heilung der Epilepsie durch ein neues Heilmittel, Hannov. 1823; Über die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Most [1] — Most, beim Keltern gewonnener Traubensaft. Man unterscheidet den von selbst abfließenden Saft der reifsten Trauben (Vormost), der sich durch besondere Güte und Süße auszeichnet; den Prestmost, der durch Pressen der Trauben gewonnen wird, und den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Most [2] — Most, Johann Joseph, Sozialdemokrat, geb. 5. Febr. 1846 in Augsburg, gest. 17. März 1906 in Cincinnati, erlernte die Buchbinderei, widmete sich sodann der sozialistischen Schriftstellerei und redigierte längere Zeit die »Freie Presse« in Berlin.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.